Am 9 April 8.45 Uhr ging es für die 2a, 2b und der 1 Klasse der Thepra Grundschule Kirchheilingen mit dem Bus nach Niederdorla. Im Museum vom Opfermoor wurden wir schon von einem netten Herren empfangen, der uns über Geschichte und Entstehung des Moors berichtete.

Ausgegrabene Funde, Skulpturen und Miniaturnachbauten konnten dort betrachtet werden. Anschließend ging es dann zum Mittelpunkt Deutschlands und nach einem kleinen Marsch ins Opfermoorfreigelände. Dort angekommen erkundete die 1 Gruppe das Außengelände mit seinen Altären, Kultstangen und Göttergestalten aus Pfahlglötzer. Die andere Gruppe bekam eine Führung durch die germanischen Häuser und durften ganz nah erleben und nachfühlen wie sich das Leben zur damaligen Zeit zwischen Mensch und Tier, ohne Strom und fließend Wasser anfühlte. Später wurden die Gruppen dann getauscht. Nach den Führungen warteten dann weitere Höhepunkte auf uns. Aufgeteilt auf 5 Gruppen ging es jeweils in 5 Stationen weiter. Beim Bogenschießen, Speerwerfen, Gestalten eines Medaillons, weben eines Armbandes und germanischen Spielen, konnten wir uns so richtig ausprobieren.
Als Stärkung gab es zum Ende eine Wurst im Brötchen, das wir uns erst selbst nach altertümlicher Art über dem Feuer warm machen mussten. Gegen 14.00 Uhr ging es dann mit dem Bus Richtung Heimat, zurück in die Schule. Viel zu schnell verging dieser Tag und wir wissen nun, dass wir uns auf unsere Wandertage freuen können. Nicht nur, weil wir dann nicht lesen, schreiben und rechnen müssen.

Michéle Hendrik

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok