Kooperationsprojekt „Lernen am anderen Ort“ 

 

Vom Kreuzbein bis zur Halswirbelsäule – bewegter Unterricht mit der Physiotherapie Witzel

Am Dienstag, den 01.10.2019 erwartete die Viertklässler der THEPRA Grundschule Kirchheilingen eine etwas andere Heimat- und Sachkundestunde: Zum Abschluss der Unterrichtseinheit zum Thema Puls, Atmung und Gesundheit konnten die Schüler beim bewegten Unterricht in der Turnhalle mit Steffi Herrmann von der Physiotherapie Witzel spielerisch ihr Wissen zu Körper- und Knochenbau vertiefen.

Nach einer kurzen Begrüßung erhielt jedes Kind einen Luftballon, der zunächst nach Kräften aufgeblasen und danach für verschiedene Koordinationsübungen genutzt wurde. Die Luftballons dienten im Anschluss als „Verbindungsstücke“ für eine Menschenkette, in der sich die Kinder durch den Raum bewegten und die gleichzeitig an die Form unserer Wirbelsäule erinnerte. Nachdem die Schüler anhand eines Modells die einzelnen Wirbelsäulenabschnitte genauer kennenlernen konnten, sollten sie nun – wiederum mit Bewegungsaufträgen verbunden – in einen Körperumriss ausgewählte Knochen und Organe einzeichnen. Mit viel Konzentration und Hingabe füllten die Kinder ihre Blätter. Es folgte ein als Staffellauf organisierter Geschicklichkeitsparcours, an dessen Ende von den Schülern selbst lebensgroße Umrisszeichnungen angefertigt wurden. Den Abschluss bildete schließlich der Bau eigener Wirbelsäulenmodelle aus Küchenschwämmen und Styroporkugeln, die nun in unseren Klassenräumen aushängen.

Wir bedanken uns bei Frau Herrmann und der Physiotherapie Witzel für die aktive und lehrreiche Unterrichtsstunde. Sowie der Stiftung Landleben, die uns im Rahmen des gemeinsamen Kooperationsvertrags das Projekt „Lernen am anderen Ort“ ermöglicht und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Jessica Schöneberg

Klassenlehrerin der Klasse 4b

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok